Brautmode: Modern, Klassisch oder Extravagant?

Der für die meisten wohl schönste Tag im Leben steht Dir bevor: deine Hochzeit. Location und Design, das passende Menü, ansprechendes Entertainment, Freunde und Familie, Kirche oder Standesamt? So viele Fragen, so viel zu planen und zu organisieren: Und doch wird kaum ein anderes Thema Dich so sehr beschäftigen wie die Suche nach dem richtigen Brautkleid. Schon lange sind die Zeiten vorbei, wo das Brautkleid von der Großmutter weitervererbt wurde. Und es gehört doch auch zu jeder Hochzeit dazu, mit der besten Freundin in den Brautmode-Geschäften zu stöbern, unterschiedliche Kleider auszuprobieren und den richtigen Stil zu finden. Doch welches Brautkleid passt zu Dir? Klassische Eleganz in Weiß? Oder lieber im schicken Boho-Stil? Modern und schlicht oder ausgeflippt und extravagant?
Die Hochzeitskleider bei Brautmoden Frankfurt könnten unterschiedlicher nicht sein und doch haben sie eines gemeinsam: Sie werden Dich im allerbesten Licht präsentieren und deinen Hochzeitstag unvergessen machen.

Die Unterschiede der Brautkleider-Stil

Zeitlose Eleganz

Eine wunderschöne Braut in einem makellos langen und weißem Kleid, ein traditioneller Schleier, helle Schuhe und ein passender Blumenstrauß in der Hand: Dies ist wohl das typische Bild, wenn die Worte zeitlose Eleganz fallen. Und ganz falsch ist dieses Bild auch nicht, allerdings steht zeitlose Eleganz für noch viel mehr. Die Brautkleider, die in diese Kategorie zählen, können ganz unterschiedlich sein: ein fließender oder voller Rock, schulterfrei, schmale oder breite Träger, lange oder kurze Arme. Ein A-Linie-Schnitt, Meerjungfrau oder Empire. Was die Kleider dieser Kategorie verbindet, ist die typische Vorstellung eines Brautkleides, wie sie schon seit Jahren besteht. Die Farbe ist in der Regel ein gedecktes Weiß, häufig auch mit Tüll an Rock oder Schultern oder Verzierungen von schlichter Farbe.

Natürlich und Schlicht

Gehörst Du auch zu den Frauen die Natürlichkeit sehr schätzen? Vielleicht ist es dann ein einfaches und schlichtes Kleid, welches deine Natürlichkeit unterstützt und ausgesprochen gut zu dir passen könnte. Schlichte Kleider sind meist auch weiß oder in sehr hellen Tönen, haben kaum bis gar keine Verzierungen und sind meist im A-Linie- oder Empire-Schnitt gehalten. Aber auch ein fließender Schnitt oder ein Etui-Kleid können in diese Kategorie zählen.

Boho-Vintage

Kleider dieser Kategorie sind gerade in den lezten Jahren immer beliebter geworden. Häufig verknüpfen wir diesen Stil mit einer Hochzeit am Strand. Die Kleider sind zumeist fließend geschnitten und mit schlichten Stickerein verziert. Häufig sind Boho-Vintage-Kleider in einem hellen Beige-Ton gehalten und werden durch passenden Schmuck toll in Szene gesetzt.

Edel-Glamoröus

Zu dieser Kategorie gehören die unterschiedlichsten Brautkleider. Die vorherrschende Farbe muss hier auch nicht mehr unbedingt weiß sein, ebenso sind Farben wie Weinrot, Dunkelgrün, Blau und sogar Schwarz typisch für einen edlen und glamourösen Look. Kleidern dieser Kategorie fehlt es nicht an Verzierungen und Schmuck. Auch die Schnittmuster können ebenso unterschiedlich sein wie die Farbauswahl.

Für welchen Stil Du dich beim Kauf deines Brautkleides auch immer entscheiden magst, dass Wichtigste ist, dass Du dich wohlfühlst und Deinen Tag vollumfänglich genießen kannst!

Welcher Schmuck passt zum Brautkleid?

Als angehende Braut möchten Sie an Ihrem Ehrentag natürlich alle Register ziehen und natürlich Ihren zukünftigen Ehemann begeistern. Alles muss perfekt sein, es muss gut aufeinander abgestimmt sein und einfach zusammenpassen. Der Schmuck darf nicht zu auftragend wirken. Welche Art von Schmuck für den Hochzeitstag hängt ganz vom Stil der Braut ab. Wie kleiden Sie sich sonst im Leben? Tragen Sie viel Schmuck? Mögen Sie lieber mehr als weniger? Oder möchten Sie an Ihrem Hochzeitstag einfach mal ganz anders sein, als sonst? Ja, wer würde sich keine Prinzessinnenhochzeit wünschen, es ist ein Spektakel, welches Sie bestenfalls nur einmal im Leben erleben werden.

Welcher Schmuck passt zum Brautkleid?

Perlen sind besonders beliebt. Die meisten Frauen heiraten in hellen Farben, einem weißen oder cremefarbenen Brautkleid. Perlen runden das Gesamtbild ab und setzen wunderschöne Akzente. Als Haarschmuck wirken Perlen besonders anmutig und edel, vor allem auf dunkleren Haaren. Wenn Sie allerdings lieber Silberschmuck oder Roségold bevorzugen, ist das natürlich auch erlaubt. Vielleicht kommt ein Verleih eines Juweliers in Betracht, wenn Sie auf hochkarätige Cartier Diamanten setzen möchten? Der Juwelier kann Sie hierzu eingehend beraten. Wenn Sie ein ganz besonders pompöses Brautkleid haben, sollten Sie beim Schmuck eher auf Zurückhaltung setzen, sonst wirkt am Ende alles zu überladen. Die beste Freundin oder die eigene Mutter wird hier mit ihrer Meinung garantiert nicht hinter dem Berg halten, denn Ehrlichkeit ist besonders wichtig. Man sollte sich mit dem Kleid und dem gewählten Schmuck einfach wohlfühlen. Ein floraler Blumenkranz wird für sommerliche Hochzeiten gerne gewählt. Es braucht nicht immer viel Glitzer, sondern manchmal ist die natürliche Variante die Schönste!