Brautschuhe

Es ist erstaunlich, wie schwierig es sein kann, die perfekten Brautschuhe für den Gang zum Altar zu finden, so dass es eine gute Idee zu sein scheint, sich einfach ein Paar auszusuchen, ohne sich viele Gedanken zu machen. Schließlich wird niemand Ihre Schuhe unter Ihrem Hochzeitskleid sehen, oder? Diese zwei Dinge sollten Sie aber auf jeden Fall beachten

Die Brautschuhe müssen bequem sein

Als Braut wird Ihr Hochzeitstag alles andere als ein Tag der Muße sein. Sie werden wahrscheinlich die meiste Zeit des Tages auf den Beinen sein. Ein Fehler, den Sie bei der Wahl Ihrer Brautschuhe vermeiden sollten, ist der Kauf eines unbequemen Paares. Egal, welche Schuhe Sie kaufen, Sie sollten sicher sein, dass Sie einen langen Tag des Gehens, Stehens, Begrüßens von Verwandten und Tanzens mit Ihrem neuen Lebenspartner in diesen Schuhen genießen (nicht ertragen) können.

Die Brautschuhe müssen zum Kleid passen

Wenn Sie ein bodenlanges Kleid tragen, denken Sie vielleicht, dass die Abstimmung Ihrer Schuhe auf Ihr Kleid keine große Sache ist. Aber an Ihrem Hochzeitstag sollten Sie sich um einen perfekten, stimmigen Look bemühen, vor allem wenn Sie hübsche Fotos von Ihren Hochzeitsschuhen planen. Und Sie sollten Ihr Schuhwerk auf jeden Fall schon vor der Anprobe Ihres Kleides ausgesucht haben! Denn Ihre Hochzeitsschuhe bestimmen Ihre Körpergröße am Tag der Hochzeit. Wenn Sie also ein Paar 15 cm hohe Absätze tragen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass das Kleid noch bis zum Boden reicht. Und wenn Sie barfuß gehen, dann sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Füße bedeckt sind, damit sie nicht im Mittelpunkt Ihres Outfits stehen.